Über mich

Meine Leidenschaft für Geschichten und Bücher hat Enid Blyton geweckt – sie weiß nur nichts davon. Obwohl ich seitdem gern lese, habe ich mich aus Liebe zur Kreativität und Kunst zunächst für ein Architekturstudium entschieden. Und das auch nur, weil meine Geduld nicht ausreichte, eine perfekte Mappe für die Bewerbung um einen Innenarchitektur-Studienplatz zu erstellen.

Nachdem mich bereits das erste Semester Architektur auf den Boden der Tatsachen brachte, wechselte ich zur Buchwissenschaft und Pädagogik. Parallel dazu engagierte ich mich über Jahre im Vorstand einer europäischen Hochschulgruppe. In dieser Zeit lernte ich ganz praktisch, was Konzeption, Kommunikation, Marketing und Organisation bedeutet. 2006 machte in meinen Abschluss als Magister Artium. In meiner Abschlussarbeit befasste ich mich mit europäischen Bücherdörfern und Kulturtourismus – wofür ich glücklicherweise reisen musste.

Nach dem Studienabschluss war ich als freie Journalistin und SchulCoach für Medienkompetenz tätig, bevor ich den Weg in die Leseförderung fand. Mehr als zehn Jahre lang arbeitete ich als Projektmanagerin, entwarf Konzepte, entwickelte Unterrichtsmaterialien, schrieb Texte vielfältiger Formate, organisierte Veranstaltungen und koordinierte Projektbeteiligte – alles mit dem Ziel, die Freude am Lesen zu wecken und die Lesekompetenz zu stärken.

2018 wagte ich den Sprung: Heute arbeite ich voll und ganz selbstständig – als freie Texterin und Redakteurin, als Yogalehrerin und Thai Yoga Bodyworker. Die Brücke zu beiden Bereichen bildet mein Blog für Yoga und Lebensfreude Lebensflow.